Sportarten und Wettkämpfe gibt es über das Jahr verteilt in Hülle und Fülle. Dabei sind für manche die Bundesliga-Spiele beim Fußball die wichtigsten Ereignisse, für andere Ran-Football, und für wieder andere ist es der sogenannte Triathlon. Beim Triathlon handelt es sich um eine Ausdauersportart, die auf mehreren Disziplinen aufbaut. Triathlon ist sozusagen der Nachfolger des Biathlon und besteht aus folgenden Mehrkampf-Disziplinen: Schwimmen, Radfahren und Laufen. Um den Triathlon erfolgreich zu bestehen, müssen die Teilnehmer alle drei Disziplinen in exakt dieser Reihenfolge bestreiten.

Das Besondere beim Triathlon besteht darin, dass die Teilnehmer eine vorgeschrieben Strecke mit Hilfe von unterschiedlichen Fortbewegungsmitteln zurücklegen müssen, und das so schnell wie möglich. Und selbst wenn die Teilnehmer Unterbrechungen haben, wie bei einem Disziplinwechsel, läuft die Uhr stets weiter. Das unterscheidet den Triathlon von anderen Sportarten, die ähnlich vielseitig aufgebaut sind. Dazu gehört zum Beispiel der Zehnkampf.

Hintergrund des Triathlon

Der Triathlon hat wie andere Sportarten ähnliche Verwandte. Dazu gehört zum Beispiel der Winter-Triathlon oder Bike & Run. Der Begriff Triathlon hat seinen Ursprung im Griechischen und bedeutet übersetzt Wettkampf und drei. Seit dem Jahr 2000 ist dieser Ausdauersport sogar ein fester Teil der Olympischen Spiele.

Anforderungen

Triathlon ist nicht unbedingt für jeden Sportler geeignet. Durch die sehr schnell aufeinanderfolgenden Disziplinen beziehungsweise Ausdauersportarten wird dem Sportler einiges abverlangt. Ganz besonders in einer Wettkampfsituation, in der es vor allem auf die Zeit ankommt, werden auch erfahrene Athleten immer wieder an ihre Grenzen gebracht. Daher ist es ein ganz besonderer Triumph, wenn das Ziel schließlich erreicht wird.

Dadurch, dass Triathlon den natürlichen Bewegungsbedürfnissen sehr ähnlich ist, können viele Altersgruppen mit vergleichsweise geringem Material-Aufwand an dem Sport teilnehmen.

Folgende Eigenschaften und Fertigkeiten werden beim Triathlon trainiert und benötigt:

  • Die konditionellen Fertigkeiten, wie die Schnelligkeitsausdauer oder Kraftausdauer
  • Die koordinativen Fähigkeiten, wie Umstellungsfähigkeit, Spontaneität und Anpassungsfähigkeit

Ein Vorteil beim Triathlon besteht darin, dass der Körper sehr vielseitig beansprucht, jedoch bei gleichem Zeitaufwand deutlich geringer belastet wird als bei anderen, sehr ähnlichen Sportarten.